Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Notstrom-Anhänger bei der Firma AVS abgeholt

Am Montag 13. Mai 2024 war es endlich soweit, eine Abordnung unserer Feuerwehr konnte nach rund 16 Monaten Bauzeit, den neuen Feuerwehranhänger-Strom bei der Firma AVS Aggregatebau GmbH in Ehingen-Stetten abholen.

 

Unter Leitung des Stellvertretenden Kommandanten und Sachgebietsleiter Technik, Martin Kröner, konnte die rund 5-stündige Abnahme und anschließende Einweisung in die Technik am Standort der Fa. AVS durchgeführt werden. Betreut wurden die Kameraden von Philipp Faßold, Projektleiter und Assistent der Geschäftsleitung (Vertrieb) der Fa. AVS.

 

Mitgereist waren Gerätewart Daniel Rau und drei Mitglieder der Einsatzabteilung Hohenmemmingen, da der Anhänger nach offizieller Indienststellung bei der EA Hohenmemmingen stationiert werden wird. Er dient hauptsächlich zur Fremdeinspeisung der Feuerwehrgerätehäuser oder auch eines städtischen Objektes im Fall eines andauernden flächendeckenden Stromausfalls.

 

Er kann jedoch im Falle von großen Einsätzen ebenso gut eingesetzt werden, um an der Einsatzstelle eine stabile Stromversorgung und bei Nacht eine ausreichende Beleuchtung gewährleisten zu können. Die an dem knapp sieben Meter hohen pneumatischen Lichtmast montierten beiden, einzeln dreh- & steuerbaren Lichtpanele haben einen Lichtstrom von jeweils 100.000 Lumen. Darüber hinaus kann der Anhänger in Verbindung mit dem mitgelieferten Lastwiderstand (100 kW), mit einem Luftdurchsatz von 85m³ pro Minute auch als Zelt- oder Hallenheizung eingesetzt werden.

 

Für den Betrieb dient ein wassergekühlter Viertakt-Dieselmotor der Firma JCB. Dieser wird aus einem 160 Liter fassenden Kraftstofftank gespeist. Das Notstromaggregat verfügt über eine Gesamtleistung von insgesamt 100 kVA.

 

Montiert ist das Aggregat auf einem vollverzinkten ALKO-Tandemanhänger mit Auflauf- und Feststellbremse. Durch die höhenverstellbare Zugdeichsel mit Wechselkopf kann der Anhänger sowohl von einem Kleintransporter mit Kugelkopf, als auch von einem LKW mit DIN-Zugöse gezogen werden.

 

Weiter verfügt der Anhänger über eine LED-Umfeldbeleuchtung, LED-Motorraumbeleuchtung, automatische Kraftstoffnachfüllung, Stauboxen zur Aufnahme von Werkzeug und feuerwehrtechnischer Beladung, sowie einen Feuerlöscher.

 

In den kommenden Wochen wird das rund 140.000,- Euro teure Fahrzeug noch mit einer Heckwarnmarkierung und dem neuen Design der Feuerwehr Giengen beklebt, sowie weitere Mitglieder der Einsatzabteilung Hohenmemmingen vor Ort mit dem Umgang des Anhängers vertraut gemacht.

Fotoserien

20240513_Abholung FwA-Strom (14. 05. 2024)


Mehr über: Einsatzabteilung Hohenmemmingen

[Alle Fotos zur Rubrik Schnappschüsse anzeigen]





Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 14. Mai 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen